Focusing Retreat

Focusing Retreat

„Diesseits Vollkommenheit, jenseits Vollkommenheit. Aus Vollkommenheit geht Vollkommenheit hervor. Wird Vollkommenheit Vollkommenheit entnommen, bleibt doch wieder nur Vollkommenheit. Friede, Friede, Friede sei überall.“

(aus den Upanishaden)
  • „Vollkommener Freiraum“: Was ist das? Ist das möglich? Die innere Erfahrung einer Freiheit, die nichts ablehnt und alles so nimmt, wie es ist?
  • „Vollkommene emotionale Kompetenz“: Ist es möglich, mit allen Emotionen und Bedürfnissen so umzugehen, dass nichts unterdrückt werden muss? Und auch nichts blind ausagiert werden muss?
  • „Vollkommene Beziehungsfähigkeit“: Bedingungslose Liebe, die zwischen „Selbstliebe“ und „Mitgefühl für andere“ keinen Unterschied machen kann?

Wenn alles das kein heillos überfordernder Anspruch, sondern ein Leitmotiv ist, dann kann diese Ausrichtung dem persönlichen Lebensprozess eine Orientierung geben. Denn dann werden die großen und kleinen Momente, in denen wir diese Orientierung verlieren, zu wertvollen Hinweisen und Hilfestellungen! Focusing, speziell der focusingorientierte Umgang mit den so genannten „strukturgebundenen“ inneren Phänomen, ist hier sehr hilfreich.

Wir werden uns in einer unterstützenden Umgebung uns mit diesen Anliegen prozessorientiert befassen. Stille Einzelarbeit in der Natur, Achtsamkeitsübungen, focusingtherapeutische Einzel- und Gruppenarbeit werden sich abwechseln.
Bei ausreichendem Interesse verlängern wir das Retreat um zwei weitere Termine.

Das Focusing-Retreat ist eine Selbsterfahrungsgruppe ohne Weiterbildungsanspruch.

Teilnahmevoraussetzung:  Vorerfahrung mit Focusing und/oder Enneagramm-Arbeit ist wünschenswert, aber nicht unbedingt erforderlich

Leitung: Hans Neidhardt und Sylwia Kalinowska

22.-25.07.2021
Do 18:00 - So 13:00

Gästehaus Burghof Stauf
Burgweg 1, 67304 Eisenberg (OT Stauf)

Kursgebühr: 480 € | Unterkunft und Verpflegung: 360 € (Einzelzimmer) bzw. 315 € (Doppelzimmer)

Buchung

Hiermit melde ich mich an für:

Focusing Retreat
22.-25.07.2021